Einladung Future TALKS

Sehr geehrte Damen und Herren,

„Nicht genügend“: Dieses Wort bedeutet eigentlich selten etwas Gutes. Erst recht nicht, wenn es auf dem Schulzeugnis steht. Geht es nach der neuen Bundesregierung, müssen auch Sechsjährige in Zukunft wieder verpflichtend mit Ziffernnoten beurteilt werden! Aber wie sinnvoll und gerecht ist es, den Erfolg von SchülerInnen mit Noten zu bewerten? Und, vor allem: Sind Noten ein „wahres“ Abbild von Leistungen oder doch nur ein subjektives Zerrbild?

Im Future Talk mit anschließender Diskussion geht der Bildungsforscher Univ.-Prof. (i.R.) Dr. Ferdinand Eder auf Basis österreichischer Daten der „Notenwahrheit“ auf den Grund und spricht über die Bedeutung von Schulnoten für den weiteren Lebensweg.

Dr. Ferdinand Eder war bis 2013 Professor für Pädagogik am Fachbereich Erziehungswissenschaft an der Universität Salzburg. Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Schul- und Unterrichtsforschung, Qualitätsentwicklung im Schulbereich, Interessenforschung, Berufspsychologie und LehrerInnenbildung.

FUTURE TALKS #9:
Univ.Prof.(i.R.) Dr. Ferdinand Eder:
Schulnoten auf dem Prüfstand
Gibt es „Notenwahrheit“?
Vortrag und Diskussion

DONNERSTAG 15. MÄRZ 2018, 19:00 UHR
Unipark Nonntal, Erzabt-Klotz-Straße 1, 5020 Salzburg
Hörsaal Agnes-Muthspiel (HS E.002)
Anmeldung bis 13. März 2018 unter:
gruene@salzburg.gv.at
Entspannte Anreise ohne Auto:
O-Bus Linien 3,5 oder 8: Haltestelle Justizgebäude

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.