Bestellung von SchulleiterInnen

Gestalten sie mit. Ihre Meinung zählt!

Noch in diesem Jahr wird es voraussichtlich zu einer Neuregelung der Schulleiterbestellung in Salzburg kommen. Wir wollen uns am „Oberösterreichischen Modell“ orientieren.

Welche Vorstellung haben sie dazu?

Natürlich sollten die LeiterInnen von den administrativen Arbeiten entlastet werden.
Natürlich sollten die LeiterInnen mehr bezahlt bekommen.
Nur das obliegt nicht der Landesgesetzgebung.

Allerdings: Wie wir zur bestmöglichen Leitung unserer Schulen kommen, das können wir auf Landesebene gestalten.

Die wesentlichen Eckpunkte des „OÖ Modells“ können sie in der nachfolgenden Aufstellung lesen.

Wolfgang Haag

Schreiben sie mir ihre Vorschläge: haag.w@aon.at


Modell Oberösterreich:

Details Objektivierung SchulleiterInnen:

Bewertungsgruppen und deren Gewichtung

Bewertungsgruppen_LeiterInnenbestellung

Auf Grund der Ergebnisse des Verfahrens macht das Amt des LSR dann einen Amtsvorschlag über die Bestellungsvorschläge inklusive Reihungsvorschläge, diese werden dann dem Kollegium des LSR zur Beschlussfassung vorgelegt. Entscheidend ist die absolute Mehrheit, also die Hälfte der Stimmen!

Bevor es zur Abstimmung kommt kann sich jede BerwerberIn beim Verdacht auf Mängel im Verfahren an den Kontrollrat wenden.

Grundsätzliches zum Assessment – Center:

Die Moderation des ACs obliegt der Abteilung Schulpsychologie des Landesschulrats.

Bewertungsteam

Das Bewertungsteam setzt sich zusammen aus:

  1. a) 1 Landesschulinspektor/in,
  2. b) 1 Bezirksschulinspektor/in,
  3. c) 4 Assessoren/Assessorinnen.

Für die unter c) genannte Assessorengruppe/Assessorinnengruppe nominiert jede im Landtag vertretene politische Partei je 6 Assessoren/Assessorinnen, von denen eine/r entsandt wird. Der jeweiligen Landtagsfraktion fällt auch das Recht der Abberufung ihrer nominierten Assessoren zu.

Die Assessoren/Assessorinnen erfahren eine entsprechende eingehende Schulung.

Ausschließungsgründe für die Auswahl von Bewertern/Bewerterinnen:

  • Bei der Auswahl der Bewerter/Bewerterinnen sind die gesetzlichen Bestimmungen über Befangenheit zu beachten.
  • Mitglieder und Ersatzmitglieder der Sektion I des Kollegiums des Landesschulrates für Oberösterreich können nicht Assessoren/Assessorinnen sein.
  • Mitglieder und Ersatzmitglieder der Kollegien der Bezirksschulräte, in deren Zuständigkeitsbereich die zu besetzende ausgeschriebene Leiter/innenstelle fällt bzw. sich die Stammschule des Bewerbers bzw. der Bewerberin befindet, können nicht Assessoren/Assessorinnen sein.

Zur genaueren Information hier das entsprechende pdf zum Download >>>